Main area

.

Buchempfehlungen

Jeden Monat finden Sie hier meine Buchempfehlung.
Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei der Lektüre!

Müde Ehe. Scheiden oder bleiben, Lieben oder lassen von Rüdiger Opelt

Treue ein Leben lang, den Seelenmenschen finden, gemeinsam alt und glücklich werden. Das hätte wir gerne. Anders die Realität: Die Romantik von damals ist inzwischen eine ferne Erinnerung, es herrscht Langeweile seit Jahr und Tag. Man sehnt sich nach mehr Zärtlichkeit, nach Bewunderung und Abenteuer. Also Seitensprung, Scheidung, Neubeginn? Rüdiger Opelt, selbst seit mehr als 20 Jahren verheiratet, lüftet in seinem neuen Beziehungsratgeber das Geheimnis langjähriger Beziehungen und zeigt, dass die Trennung nicht immer der Weisheit letzter Schluss ist. Er führt anhand vieler Fallbeispiele und praktischer Tipps vor, wie man die Bilder im Kopf und das Muster des Beisammenseins ändern kann - damit der Partner in neuem Licht erscheint und die Liebe wieder Aufwind bekommt. Und sollte es doch keinen Weg zurück in die Liebe geben, zeigt der Familientherapeut, wie man sich respektvoll trennen kann .


Das Wunder der Wertschätzung von Reinhard Haller

Der Schlüssel für mehr Ausstrahlung und Selbstbewusstsein. Wir leben in einer Welt, die emotional erkaltet und zunehmend von Egomanie, Algorithmen und Gewinnoptimierung geprägt ist. Gleichzeitig wächst unsere Sehnsucht nach positiver Zuwendung. Bestsellerautor Reinhard Haller zeigt, dass wir als liebes- und lobesbedürftige Wesen ohne diese seelisch nicht gesund beiben können. Wir erkennen, dass Wertschätzung weit mehr ist als Höflichkeit oder Freundlichkeit. Sie ist eine innere Haltung der Aufmerksamkeit, Achtung und Achtsamkeit, die uns erst den wohlwollenden Umgang mit anderen ermöglicht - auch wenn wir zum Beispiel Kritik üben. Wir lernen, Entwertungen und Kränkungen zu erkennen, uns dagegen zu wappnen und einen positiven Kreislauf in Gang zu setzen: Wir schützen unseren eigenen Selbstwert - eine wichtige Voraussetzung, um mit anderen wertschätzend umzugehen. So werden wir zu einem Segen für unsere Mitmenschen, beweisen aber auch Größe und Persönlichkeit. Das positive Feedback stärkt wiederum unser Selbstbewusstsein und unsere Ausstrahlung.


Die Rolle der Geliebten in der Dreiecksbeziehung von Hans Jellouschek

Semele war eine der Geliebten des griechischen Gottes Zeus, der seiner Gemahlin Hera oft Anlaß zur Eifersucht gab. Hans Jellouschek nimmt die klassische Dreiecksgeschichte zum Modell für ähnliche Konflikte in der Gegenwart. Welche psychischen Gründe führen zum Machtkampf zwischen einem Zeus-Mann und einer Hera-Frau, und welche Rolle spielt die kindliche Semele-Geliebte? Wie alle drei aus dem Konflikt herauswachsen können, zeigt der erfahrene Paartherapeut mit unnachahmlicher Fairneß.


Liebe, ein unordentliches Gefühl von Richard David Precht

Die Liebe bewegt uns wie nichts anderes, sie vermag unser Leben auf den Kopf zu stellen und jegliche Ordnung zu Fall zu bringen. Dennoch wissen wir gar nicht so genau, was sie ist - die Liebe. Der Bestsellerautor Richard David Precht bringt Ordnung in dieses unordentlichste der Gefühle. Er untersucht, was Liebe mit der Biologie unserer Gene zu tun hat, und welche romantischen Sehnsüchte und Erwartungen uns an sie binden. Er lädt ein, dieses verrückte Reich von Liebes-Ideal und Wirklichkeit genauer zu vermessen und erklärt dabei heiter und augenzwinkernd, warum uns die Liebe so überaus wichtig ist und immer bleiben wird.


Intimität und Verlangen von David Schnarch

Ein Leben lang leidenschaftlich lieben. Die meisten Paare, die eine langjährige und lebendige Beziehung führen, kennen sie: die Langeweile im Bett, das schwindende Verlangen nach dem Partner. Müssen wir uns damit abfinden? Ist das der Preis für eine verlässliche und monogame Bindung?

David Schnarch, Pionier der Sexualtherapie, verneint diese Frage vehement und zeigt, wie Erotik und Sexualität aufregend bleiben, wenn beide Partner in ihrer Beziehung wachsen. Mehr Nähe, tieferes Empfinden und ein erfüllende Sexualität sind möglich.


Burnout - Depression, Fluch oder Segen - von Gerhard Huber

Dieses Buch beschreibt meinen Weg in das Burnout und in die Depression, die Zeit der zuerst nicht erkannten und später dann verdrängten Symptome bis hin in die Phase meiner schlimmsten Verzweiflung, in der alles möglich schien, sogar das Schlimmste. Und es zeigt den enormen Druck, der auf meiner Frau und auf meinen beiden Kindern lastete, weil auch sie in dieser Zeit an ihre Grenzen und über ihre Grenzen gekommen sind. Aber es erzählt auch von meinem Weg zurück ins Leben, was mir geholfen und was mich unterstützt hat, da wieder herauszukommen, gesund zu werden und wieder an mich zu glauben.


Miese Stimmung. Eine Streitschrift gegen positives Denken von Arnold Retzer

Wider den Zwang zur Selbstoptimierung! Wir alle stehen unter dem Diktat des positiven Denkens. Noch nie konnten wir angeblich so einfach unser Glück finden, wir müssen es nur wollen, es liegt in unserer Hand! Selbstoptimierung ist Pflicht. Die Konsequenz: Depression und Burn-Out! Der renommierte Arzt und Psychologe Arnold Retzer zeigt uns einen Weg aus dieser Falle. Er setzt gefährliche Mythen außer Kraft, beendet falsche Hoffnungen und erklärt den Sinn von Angst und Zweifel. Er zeigt, was man aus schlechter Stimmung machen kann und eröffnet damit Möglichkeiten für eine realistische Selbsteinschätzung und Authentizität. Ein provokantes und ungemein befreiendes Buch.


Raubbau an der Seele – Wolfgang Schmidbauer

"Geiz ist nicht geil, und Medikamente sind keine Lösung, wenn Menschen unglücklich sind"

Der moderne Mensch betreibt doppelten Raubbau - an seinen psychischen wie physischen Ressourcen. Die Folge ist immer öfter eine lähmende Erschöpfung des Ich. Noch immer glauben wir, unser Glück durch Konsum und Leistung erzwingen zu können. Doch was, wenn dies ein Trugschluss ist? Dann wird die vermeintliche Lösung zum Problem und raubt uns zusätzliche seelische Energie. Sind die Kräfte erschöpft, droht eine Depression.

Wie können wir mit den Herausforderungen unserer Zeit besser umgehen? Wie Widerstandskräfte entwickeln gegen die Zumutungen einer beschleunigten Moderne - und wie ein zufriedenes Leben führen? Der renommierte Psychologe Wolfgang Schmidbauer weiß Rat - jenseits von Medikamenten, Illusionierung und Verdrängung.


Geborgen im Leben – Elisabeth Kübler-Ross

Die Tragik des Lebens liegt nicht in seiner Kürze, sondern darin, dass wir oft erst im Nachhinein erkennen, was wirklich wichtig ist. In ihrem Buch über das Leben und die Kunst zu leben führt E. Kübler-Ross den Leser durch jene praktischen und spirituellen Übungen, die wichtig sind, wenn wir jeden Augenblick unseres Lebens in seiner ganzen Fülle leben wollen. Die Autorin enthüllt die Wahrheit über unsere Ängste und Hoffnungen, unsere Beziehungen untereinander und vor allem über die Frage, wer wir in Wirklichkeit sind.


Digitale Demenz – Wie wir uns und unsere Kinder um den Verstand bringen - Manfred Spitzer

Die Risiken der digitalen Medien. Ohne Computer, Smartphone und Navi geht heute gar nichts. Das birgt immense Gefahren, denn bei intensiver Nutzung digitaler Medien baut unser Gehirn ab. Kinder und Jugendliche sind oft kaum noch lernfähig. Die Symptome: Aufmerksamkeitsstörungen und Realitätsverlust, Stress, Depressionen und zunehmende Gewaltbereitschaft.

Der renommierte Gehirnforscher Manfred Spitzer zeigt die besorgniserregende Entwicklung und fordert Eltern entschieden auf, den digitalen Zeitvertreib ihrer Kinder zu begrenzen.


In die Sonne schauen – Irvin D. Yalom

Gibt es ein Leben vor dem Tod? Er ist der große Unbekannte. Gerne verdrängt, vielfach besungen, meistens gefürchtet, manchmal herbeigesehnt. Der Tod. Irvin D. Yalom nähert sich in diesem Buch einer der größten Fragen der Menschheit sowohl auf der professionellen wie auch auf einer zutiefst persönlichen Ebene. In seiner praktischen Arbeit hat er allerdings erfahren, wie sehr das Wissen um den nahen Tod bei vielen seiner Patienten zu einer vollkommenen Neuorientierung, ja Bereicherung führt. Wie sie auf  einmal in der Lage waren, Entscheidungen zu treffen, die sie bislang vermieden haben. „In die Sonne schauen“ ist nicht nur eine Auseinandersetzung mit der Endlichkeit des Lebens, sondern auch ein Plädoyer für ein bewusstes Leben.


Die heimliche Liebe von Wolfgang Schmidbauer

Ausrutscher, Seitensprung, Doppelleben! Wolfgang Schmidbauer hat in seiner Praxis täglich mit dem Thema „sexuelle Außenbeziehungen“ zu tun. 

Bei weitem die meisten KlientInnen kommen zur Therapie, weil sie
Beziehungsprobleme haben. Und Beziehungsprobleme nehmen ganz überwiegend die Form von realen oder phantasierten Liebesverhältnissen neben der legitimierten Liebe (Ehe) an. Hier tut sich das Schlachtfeld des Lebens auf. Klatsch, Intrigen, Detektive kommen ins Spiel. Oder das Geheimnis wird verraten. Die verheimlichte Liebe gehorcht bestimmten Spielregeln, die in diesem Buch transparent gemacht werden.


Von der Seelenruhe - Vom glücklichen Leben von Seneca

Wir alle streben nach Glück, doch wie ist dieses Ziel zu erreichen? Für den römischen Philosophen und Staatsmann Seneca (4-65 n. Chr.) liegt der Schlüssel zu beständiger Glückseligkeit nicht in Lust und Sinnesfreuden, sondern in der Seelenruhe, die jeder Einzelne sich durch ein tugendhaftes, naturgemäßes Leben und den Dienst an der Allgemeinheit erst erwerben muss.


Das Arbeitsbuch zur Aussöhnung mit dem inneren Kind von Erika J. Chopich / Margaret Paul

Viele von uns verleugnen ihr inneres Kind – das traurige, lachende, verrückte und oft so weise Kind, das in jedem steckt. Doch erst wenn wir es hören und uns mit ihm aussöhnen, können wir uns auch selbst lieben. In Ihrem Arbeitsbuch zeigen die berühmten Psychotherapeutinnen, wie sie die Kraft des inneren Kindes und das rationale Denken des Erwachsenen zu einer kreativen Partnerschaft verbinden können.


Der Kaufmann und der Papagei von Nossrat Peseschkian

Fast hundert gleichnishafte orientalische Geschichten sind in diesem Band versammelt und in Beziehung
zu Fallbeispielen aus der psychotherapeutischen Praxis gesetzt. Es sind unterhaltende Geschichten, die
aber nicht nur unterhalten, es sind Lehrstücke, die nicht nur lehren, es sind literarische Miniaturen, die
nicht nur um der Kunst willen erzählen und niedergeschrieben wurden, es sind Gleichnisse zur
Lebenshilfe, die jeder seinen eigenen Bedürfnissen entsprechend anwenden kann.


Lob der Vernunftehe von Arnold Retzer

Viele der Erfolgsrezepte, die Ratgeber und Magazine uns für das Gelingen unserer Beziehungen mit auf den Weg geben, lasten schwer auf uns. Wofür die Ehe alles herhalten soll: Dauerhafte Liebe, aufregenden Sex bis ins hohe Alter, absolute Gleichberechtigung, Selbstverwirklichung – und natürlich das ganz individuelle große Glück, von dem wir alle träumen. Der renommierte Psychologe und Paartherapeut A. Retzer räumt in provokanten Thesen mit liebgewordenen Vorstellungen auf und liefert viele Fallbeispiele aus der Praxis.


Sprache ohne Worte von Peter A. Levine

Trauma ist weder eine Krankheit noch eine Störung betont Peter. A. Levine in seinem international gepriesenen Buch. Vielmehr handelt es sich dabei um eine Verletzung, verursacht durch lähmende Furcht und Gefühle von Hilflosigkeit und Verlust. Traumatische Reaktionen sind Teil eines hochintelligenten psychosomatischen Selbstschutzsystems.


Mängelexemplar von Sarah Kuttner

Karo ist klug, liebenswert und unnahbar und fällt vollkommen unerwartet in einen Abgrund. Als auch die cleversten Selbsttäuschungen nicht mehr helfen, tritt sie verzweifelt und mit wütendem Humor ihrer Depression entgegen. Eine ungemein klarsichtige Innenschau einer jungen Frau in unserer Zeit.


Schräglage, die Sehnsucht nach Zufriedenheit von Gerti Senger und Walter Hoffmann

Zunehmende Unzufriedenheit und seelische Erkrankungen bringen unser Leben in eine Schräglage: Beziehungen leiden, wir sind unglücklich mit unseren Lebensbedingungen und am Arbeitsplatz herrschen Druck und Ängste.

Doch die Trendwende zeichnet sich ab. In uns erwacht tiefe Sehnsucht nach alten Werten: Partnerschaft und Familie, Nähe, Sicherheit, Stabilität und Orientierung. Wir besinnen uns wieder auf unsere seelischen Grundbedürfnisse und darauf, was wirklich zufrieden macht.

Gerti Senger und Walter Hoffmann zeigen Wege, vorhandene Schräglagen ins Gleichgewicht zu bringen und Zufriedenheit zu finden.


blättern   zurück | 1 | 2 | |