Zitat

Das Übel, das uns trifft, ist selten oder nie so schlimm, als das, welches wir befürchten.

(Friedrich Schiller)