Main area

.

Buchempfehlungen

Jeden Monat finden Sie hier meine Buchempfehlung.
Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei der Lektüre!

In die Sonne schauen – Irvin D. Yalom

Gibt es ein Leben vor dem Tod? Er ist der große Unbekannte. Gerne verdrängt, vielfach besungen, meistens gefürchtet, manchmal herbeigesehnt. Der Tod. Irvin D. Yalom nähert sich in diesem Buch einer der größten Fragen der Menschheit sowohl auf der professionellen wie auch auf einer zutiefst persönlichen Ebene. In seiner praktischen Arbeit hat er allerdings erfahren, wie sehr das Wissen um den nahen Tod bei vielen seiner Patienten zu einer vollkommenen Neuorientierung, ja Bereicherung führt. Wie sie auf  einmal in der Lage waren, Entscheidungen zu treffen, die sie bislang vermieden haben. „In die Sonne schauen“ ist nicht nur eine Auseinandersetzung mit der Endlichkeit des Lebens, sondern auch ein Plädoyer für ein bewusstes Leben.


Die heimliche Liebe von Wolfgang Schmidbauer

Ausrutscher, Seitensprung, Doppelleben! Wolfgang Schmidbauer hat in seiner Praxis täglich mit dem Thema „sexuelle Außenbeziehungen“ zu tun. 

Bei weitem die meisten KlientInnen kommen zur Therapie, weil sie
Beziehungsprobleme haben. Und Beziehungsprobleme nehmen ganz überwiegend die Form von realen oder phantasierten Liebesverhältnissen neben der legitimierten Liebe (Ehe) an. Hier tut sich das Schlachtfeld des Lebens auf. Klatsch, Intrigen, Detektive kommen ins Spiel. Oder das Geheimnis wird verraten. Die verheimlichte Liebe gehorcht bestimmten Spielregeln, die in diesem Buch transparent gemacht werden.


Von der Seelenruhe - Vom glücklichen Leben von Seneca

Wir alle streben nach Glück, doch wie ist dieses Ziel zu erreichen? Für den römischen Philosophen und Staatsmann Seneca (4-65 n. Chr.) liegt der Schlüssel zu beständiger Glückseligkeit nicht in Lust und Sinnesfreuden, sondern in der Seelenruhe, die jeder Einzelne sich durch ein tugendhaftes, naturgemäßes Leben und den Dienst an der Allgemeinheit erst erwerben muss.


Das Arbeitsbuch zur Aussöhnung mit dem inneren Kind von Erika J. Chopich / Margaret Paul

Viele von uns verleugnen ihr inneres Kind – das traurige, lachende, verrückte und oft so weise Kind, das in jedem steckt. Doch erst wenn wir es hören und uns mit ihm aussöhnen, können wir uns auch selbst lieben. In Ihrem Arbeitsbuch zeigen die berühmten Psychotherapeutinnen, wie sie die Kraft des inneren Kindes und das rationale Denken des Erwachsenen zu einer kreativen Partnerschaft verbinden können.


Der Kaufmann und der Papagei von Nossrat Peseschkian

Fast hundert gleichnishafte orientalische Geschichten sind in diesem Band versammelt und in Beziehung
zu Fallbeispielen aus der psychotherapeutischen Praxis gesetzt. Es sind unterhaltende Geschichten, die
aber nicht nur unterhalten, es sind Lehrstücke, die nicht nur lehren, es sind literarische Miniaturen, die
nicht nur um der Kunst willen erzählen und niedergeschrieben wurden, es sind Gleichnisse zur
Lebenshilfe, die jeder seinen eigenen Bedürfnissen entsprechend anwenden kann.


blättern   | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | |